Voraus in die Zukunft: Die Finalisten des Ideenwettbewerbs der Funslope Innovation Days 2017!

Header FID-Nachbericht 2017 02

Wie sehen die Funslopes-Elemente der Zukunft aus? Young Mountain und PistenBully haben diese Frage den Funslopes-Fans gestellt. Das Resultat: 219 kreative Ideen von 99 Teilnehmern, durch die sich die Expertenjury in den letzten Wochen durchgearbeitet hat. Die zwölf besten Entwürfe werden am 29. und 30. April 2017 in der Showcase-Funslope in Sölden in die Realität umgesetzt und auf ihren Spaß- und Tauglichkeits-Faktor getestet. Wir verraten schon jetzt, wie diese aussehen wird und wie Sie bei den ersten Testfahrten dabei sein können!

Die Experten-Jury blickt auf jeden Entwurf aus drei Perspektiven

Innovationskraft, Umsetzbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Das waren unter anderem die Aspekte, die uns als Jury beim Sichten der vielen kreativen Einsendungen als Rahmen gedient haben. Die Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen, aber jetzt haben wir die besten Ideen zu einer Showcase-Anlage zusammengeführt und freuen uns schon sehr auf den Aufbau in Sölden“, so Jürgen Kipperer – Mitbegründer und Geschäftsführer der young mountain marketing gmbh. Als Verantwortlicher für 90 Snowparks und Funslopes in 6 Ländern weiß er natürlich ganz genau, worauf er bei der Bewertung der Entwürfe achten muss. Neben ihm war Thilo Vogelgsang als zweites Mitglied in der Experten-Jury vertreten. Er ist Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG und zeigt sich begeistert von der Anzahl und dem Ideenreichtum der vielen Teilnehmer: „Ich bin wirklich begeistert mit wieviel Enthusiasmus der Ideenwettbewerb aufgenommen wurden. Es sind unglaubliche 219 Ideen eingereicht worden und es war natürlich sehr schwer, die besten herauszufiltern. Neben dem Innovationsfaktor, war es mir bei der Auswahl natürlich auch sehr wichtig, dass die neuen Elemente dann am Berg in Punkto Transport und Betreuung gut funktionieren“. Das dritte Jury-Mitglied ist ein echtes Urgestein der Freestyle-Szene. Christian Scheidl hat nicht nur selbst Erfahrungen im Snowpark-Bau, sondern coacht darüber hinaus das Team Snowboard Austria. Zusätzlich hat er als zertifizierter Juror für Freestyle-Events verschiedensten Formats den direkten Draht zum Wintersport-Nachwuchs. Diesen zu begeistern und motivieren ist erklärtes Ziel jeder Funslope und so ist Christian der ideale Kandidat für unsere Experten-Jury.

Variantenreich und Kreativ

Die ausgewählten Entwürfe entsprechen allesamt den oben genannten Kriterien, sind aber davon abgesehen ungemein vielfältig. Hier die Entwürfe unserer 12 Finalisten:

Triple-Tunnel.jpg Magic-Buttons.jpg Transition-Double-S.jpg
 Triple Tunnel - Klara Chovancova  Magic Buttons - Alexandra Kolb  Rafting Run - M. Ruhdorfer
Jaws.jpg Piano.jpg Treppe.jpg
 Schlund - Núria Abellán Costa  Piano - Tom Arthur  Treppe - Bernd Mandlberger
Planke.jpg Hoop-Race.jpg Doppelschnecke.jpg
 Planke - Marcus Mutschke  Hoop Race - Tomek Zwolak  Doppelschnecke - Sven Toller
Double-Banked-Wave.jpg Slope-Cop.jpg Triple-Wellenbahn.jpg
 Double Banked Wave - Jonas Ernst  Slopecop - Paul Zach  Triple Wellenbahn - Jonas Ernst

Alle diese zwölf Elemente werden am 29. und 30. April in Sölden bei den Funslope Innovation Days by PistenBully in der Showcase-Funslope für Testfahrten bereit stehen. Die Fahrstrecke der Test-Funslope wird 900 Meter betragen und in unmittelbarer Nähe des Geländes am Tiefenbachferner wird PistenBully zusätzlich ein Areal errichten, auf dem der neue PistenBully 100 FunSlope und der PistenBully 400 ParkPro live getestet werden können. Hier die erste Visualisierung:

Aktuelle Posts

FOR PERFECT RIDES – DIE SHAPE ACADEMY FÄHRT PRINOTH
Der Zukunft voraus – die Funslope Innovation Days in Sölden
Der Sieger der Funslope Photo Quest 2016/17 steht fest
Voraus in die Zukunft Part 2: Das Sieger-Element des Publikums-Votings steht fest!
Voraus in die Zukunft: Die Finalisten des Ideenwettbewerbs der Funslope Innovation Days 2017!